Kräuterschnecke – ein Hingucker für jeden Garten

KräuterschneckeJeder Garten will gut geplant werden. Wo stehen die Kräuter? Wo befinden sich die blühenden Zierpflanzen? Wohin mit den Beerenbüschen und den Kübelbäumen? Was aber oft nicht bedacht wird, ist, dass gerade Kräuter nicht unbedingt auf einer Ebene stehen wollen. Sie haben in Bezug auf die Sonneneinstrahlung, den Boden und das Wasser vollkommen andere Bedürfnisse. Auf der Kräuterschnecke ist es ein Leichtes, dem vollständig nachzukommen. Jede Ebene kann von anderen Voraussetzungen geprägt werden, ohne dass man sich dabei großartig den Kopf zerbrechen muss. Eine Kräuterschnecke ist deshalb ein wunderbares Projekt, das mit Kindern durchgeführt werden kann. Sie lernen zu gärtnern, aber auch einige Feinheiten über die Pflanzen, die sie hier einpflanzen können.

Wer die Kräuterschnecke nicht für Kräuter nutzen möchte, kann auch blühende Zierpflanzen einsetzen, um einen fantastischen Eyecatcher zu kreieren. Mit diesen Pflanzgefäßen kennt die Kreativität keine Grenzen.

Das Material, aus dem Kräuterschnecken sind

In diesem Punkt haben Sie beinahe die freie Auswahl. Die Modelle werden aus Holz, Kunststoff, Metall und Stein angeboten. Diesbezüglich sind die Modelle aus Gabionen-Stahl und Steinfüllung sehr beliebt. Zum einen haben beide Materialien, Stahl und Stein, eine extrem lange Lebensdauer. Zum anderen, und das ist für viele Hobbygärtner entscheidend, sind sie sehr leicht zu pflegen. Ein Punkt, der bei der Auswahl nicht vergessen werden sollte.

Generell wird Metall als sehr pflegeleicht beschrieben. Allerdings passt dieses Material natürlich nicht in jeden Garten, nicht zu jedem Ambiente.

Wie soll der Boden gestaltet werden?

Für die Gestaltung des Bodens gibt es zwei Optionen:

  • Den offenen Boden
  • Den geschlossenen Boden

Der offene Boden muss mit einem Nagergitter verschlossen werden, damit es die kleinen Freunde sich nicht in dem Pflanzgefäß gemütlich machen. Ein großer Vorteil liegt ganz klar auf der Hand. Regenwasser, auch wenn es tagelang durchregnen sollte, kann stets in den Boden abfließen. Um Stauwasser zu vermeiden, kann zuvor ein Grund von 20 – 30cm ausgehoben und mit Kieselsteinen gefüllt werden. Dies ergibt eine kleine Drainage-Schicht, in der das Wasser sich im schlimmsten Fall sammeln und in langsamem Tempo abfließen kann. Diese Variante ist bestens für den kleinen und großen Garten geeignet.

Wer seine Kräuterschnecke auf den Balkon oder die Dachterrasse stellen möchte, sollte aber ein Modell mit Boden wählen. Es wäre fatal, wenn das Regenwasser direkt aus der Kräuterspirale abläuft und einiges an Erde mitnimmt. Der ganze Balkon, die Dachterrasse würden fürchterlich aussehen. Bedenken Sie aber bitte, dass eine Kräuterspirale mit Boden in gefülltem Zustand nur noch bedingt transportiert werden kann. Sie müssen den Standort also zu 100% auswählen, anderenfalls hieße es, die ganze Schnecke wieder auszuräumen. Es gibt allerdings noch etwas, das bei der Spirale mit Boden zu beachten ist – eventuelle Staunässe. Staunässe tut nur den Sumpf- und Wasserpflanzen gut. In allen anderen Bereich der Kräuterspirale hat sie nichts verloren. Daher ist in feuchten Gebieten hier Obacht zu geben. Alternativ kann ein Ablaufsystem angeschlossen werden. Verschiedene Hersteller haben in diesem Punkt bereits mitgedacht und entsprechend vorgesorgt.

Welche Größen können gewählt werden?

Genau genommen sind in Bezug auf die Größe keine Grenzen gesetzt. Die kleinsten Kräuterschnecken sind circa 40x60x40cm (LxBxH). Selbstverständlich werden aber auch größere Modelle zum Kauf angeboten. Hier kommt es auf die individuellen Wünsche und das vorhandene Budget an. Letztlich ist es aber selbstverständlich der vorhandene Platz, der zur Verfügung steht. Sind diesem keine Grenzen gesetzt, können mit der Kräuterspirale viele unterschiedliche Akzente gesetzt werden. Übertreiben Sie es mit der Größe aber nicht. Bedenken Sie, dass Sie zum Pflanzen und Unkrautjäten nicht einfach in der Kräuterschnecke emporklettern können. Sie müssen also tatsächlich mit den Händen jede Stelle, die Pflege bedarf, berühren können.

Marke Eigenbau

Sie haben Schwierigkeiten, sich für eines der fertig angebotenen Modelle zu erwärmen? Kein Problem. Bauen Sie sich selber eine! Es gibt unterschiedliche Literatur zu diesem Thema und viele Anleitungen im Internet, sodass Sie genau DIE Kräuterschnecke fertigen können, die zu Ihnen und niemand anderem passen wird.

Kräuterschnecke vs. Pflanzenregal

Beginnen wir im Vergleich mit der Optik. Sicherlich ist ein Pflanzenregal auch etwas Feines. Es kann sowohl freistehend platziert werden, landet aber meist an einer Wand oder einem Zaun / Sichtschutz. Dort kann es bei Bedarf auch befestigt werden, damit es mit seiner kostbaren Fracht nicht umfällt. Die Kräuterschnecke ist zu schade für eine Ecke. Sie benötigt einen offenen Platz, an dem die Sonneneinstrahlung für alle Pflanzen ausreichend ist.

Schauen wir uns das Pflanzenregal an, so werden wir feststellen, dass es am sinnvollsten ist, die einzelnen Pflanzen mitsamt ihren Töpfen hier hineinzusetzen. Dies geht bei der Kräuterschnecke nicht. Hier werden die Kräuter direkt in den Boden gepflanzt. Sie können ihre Wurzeln ausstrecken und wachsen lassen. Deshalb ist es auch möglich, zwei- und mehrjährige Kräuter für diesen Platz zu wählen. Ein Pflanzplan ist sinnvoll, um jedes Kraut an den korrekten Platz auf der Spirale bringen zu können. Achten Sie darauf, dass ausreichend Raum zum Wachsen vorhanden ist. Eine enge Bepflanzung mag anfänglich sinnvoll erscheinen, damit schnell saftiges Grün zu sehen ist. Allerdings vergisst man dabei oft, dass die Pflanzen sowohl in die Höhe wie auch in die Breite wachsen. Bei der Kräuterschnecke handelt es sich um eigenwilliges Beet, dass für einen längeren Zeitraum bepflanzt wird. Verlieren wir diesen Aspekt nicht aus den Augen. So sieht es vielleicht im ersten noch ein wenig mager aus. Warten Sie aber bitte geduldig das zweite Jahr ab. In der nächsten Wachstumsperiode werden sich die Pflanzen alle in sämtliche Richtungen ausgebreitet haben, sodass Sie kaum noch ein Fleckchen Erde sehen können. Und genau so soll es sein.

Achtung – Nebenkosten

Haben Sie Platz für ein kleines Modell, sind die Nebenkosten für Pflanzerde, Dünger und Pflanzen recht überschaulich. Haben Sie sich allerdings ein größeres Projekt vorgenommen, planen Sie in Ihr Budget auch die Füllung der Kräuterschnecke und vielleicht auch einen kleinen Teich am unteren Ende ein. In diesem können die Sumpf- und Wasserpflanzen untergebracht werden. Auch wenn es die Stimmung ein wenig drücken kann, muss leider darauf aufmerksam gemacht werden, dass die Füllung mit Pflanzerde und Sand für eine große Kräuterschnecke nicht aus der Portokasse zu zahlen ist. Denn Sie wollen ja nur gute Erdqualität für Ihre Pflanzen, richtig? Wer sich allerdings in die Kräuterschnecke verliebt hat, wird keine Kosten scheuen, bis sie letzten Endes in seinem Garten, auf seinem Balkon oder der Dachterrasse einen optimalen Platz gefunden hat.